Vortrag: Der politische Umgang mit Rechtsextremismus in Deutschland

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
22. Mai 2019 um 17:00
2019-05-22T17:00:00+02:00
2019-05-22T17:15:00+02:00
Wo:
Hochschule RheinMain Campus Kurt-Schumacher-Ring: Gebäude G, Raum G101
Kurt-Schumacher-Ring 18 65197 Wiesbaden

Ein Vortrag aus einer kritischen Perspektive 

Esther Dischereit gilt vielen als die vielleicht bedeutendste jüdische Schriftstellerin der sog. zweiten Generation nach der Shoah in Deutschland. Im Rahmen des Vortrags wird die bekannte Autorin über den Umgang des Staates mit rechter Gewalt sprechen. Es werden sowohl der NSU-Prozess als auch die Ereignisse in Chemnitz Thema sein. Dischereit befasst sich kritisch mit den politischen Versäumnissen und dem Verhalten des Verfassungsschutzes und wirft Fragen auf, die nach dem NSU-Urteil offenbleiben. Bisher ist z.B. die Rolle des Staates und der Geheimdienste beim NSU-Komplex nicht ausreichend aufgeklärt worden. Es geht ihr auch darum, die Betroffenen als Hauptzeug*innen des Geschehenen zu begreifen: Was bedeuten die Forderungen der Überlebenden und Angehörigen der Familien, die von den Morden des Nationalsozialistischen Untergrunds betroffen sind? Was heißt es, wenn sie im Anschluss an den Prozess „kein Schlussstrich“ sagen?

Esther Dischereit ist u.a. Autorin von „Blumen für Otello“ und Beobachterin im Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags zum NSU. 

Wann
MITTWOCH, 22. Mai 2019, 17:00 Uhr 

Wo
Hochschule RheinMain
Campus Kurt-Schumacher-Ring: Gebäude G, Raum G101
Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden

Veranstaltende
Hochschule RheinMain