LOVE-SPEECH-WORKSHOP Zum Umgang mit Hass und Hetze in der digitalen Alltagswelt von jungen Frauen

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
16. Mai 2019 um 0:00
2019-05-16T00:00:00+02:00
2019-05-16T00:15:00+02:00
Wo:
Jungbrunnen – Haus der Jugendorganisationen
Saalgasse 11
65183 Wiesbaden

Hass und Hetze in sozialen Netzwerken gehören zur Erfahrungswelt von jungen Menschen. Mehr oder weniger offen sind menschenfeindliche Argumentationen überall zu finden. 

In dem Workshop für junge Menschen geht es darum, Hate Speech zu erkennen und Handlungskompetenzen auszubauen. Es werden Funktionsweise und Wirkung von Diskriminierung in sozialen Netzwerken vermittelt. Wir laden dazu ein, Empathie mit Betroffenen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Internet zu entwickeln und die eigenen Perspektiven zu erweitern. 

Der Love-Speech-Workshop ist ein interaktives Angebot, um sich mit dem Phänomen der Hate Speech auseinanderzusetzen. Die Fragen „Was ist Hate Speech? Wo begegnet mir Hate Speech? Was ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Netz und wie kann ich darauf reagieren?“ sind das Fundament des Workshops. 

Der meist offen vorgetragene Hass im Netz speist sich auch aus rassistischen Ideologien und aus einem Hass auf Frauen. Diese Erscheinungsformen von Hate Speech werden der Fokus der vier Termine, die als geschlossenes Angebot mit Gruppen des Mädchentreffs Wiesbaden e.V. durchgeführt werden.

Wann
Mittwoch, 8. und 15. Mai 2019
Donnerstag, 9. und 16. Mai 2019
geschlossene Veranstaltungen

Wo
Jungbrunnen – Haus der Jugendorganisationen
Saalgasse 11, 65183 Wiesbaden

Veranstaltende
Jugendinitiative Spiegelbild, Mädchentreff Wiesbaden e.V.,  gefördert von „Demokratie Leben in Wiesbaden“