Lesung: Sweet Occupation – eine Begegnung mit dem Fremden in sich selbst

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
5. Juni 2019 um 20:00
2019-06-05T20:00:00+02:00
2019-06-05T20:15:00+02:00
Wo:
Kulturzentrum Schlachthof, Kesselhaus
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden

Lesung und Gespräch mit Lizzie Doron

Lizzie Doron, Tochter einer Holocaust-Überlebenden, begann nach dem Tod ihrer Mutter, über die eigene Kindheit und Jugend in Tel Aviv zu schreiben. Ihre Texte drücken beispielhaft das Empfinden der sogenannten „2nd Generation“ aus und fanden Eingang in israelische Schulbücher.

„Sweet Occupation“: Mitglieder der israelisch-palästinensischen Organisation „Combatants for Peace“ traten an die Autorin heran und baten sie, ihre Geschichte zu erzählen. Das hat sie dann getan und die Geschichten von drei Palästinensern und zwei Israelis aufgezeichnet, die gemeinsam beschlossen haben, friedlich und mit strikter Ablehnung von Gewalt eine Perspektive für das Zusammenleben von Juden und Arabern zu suchen.

Das Problem: Die drei Palästinenser gelten in Israel als „Terroristen“, weil sie unter anderem früher Brandsätze auf israelische Soldaten geworfen haben. Und die beiden Israelis als „Verräter“, weil sie sich weigerten, in der Armee zu dienen, ihr Land zu verteidigen.

Entstanden ist ein Dokument über einst Radikale, die dem sinnlosen Hass eine Perspektive entgegensetzen: Worte sind stärker als Molotowcocktails, Handgranaten oder Steine. Und Rettung bringen oft diejenigen, die nicht mit dem Strom schwimmen. 

Wann
Mittwoch, 5. Juni 2019
Einlaß: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt Frei

Wo
Kulturzentrum Schlachthof, Kesselhaus,
Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden

Veranstaltende
Jugendinitiative Spiegelbild, Trägerkreis „Wir in Wiesbaden“