Film: Der verlorene Sohn – Kinoabend mit pro familia in der Caligari FilmBühne

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
19. Juni 2019 um 20:00
2019-06-19T20:00:00+02:00
2019-06-19T20:15:00+02:00
Wo:
Caligari FilmBühne
Marktplatz 9
56183 Wiesbaden

Homosexualität als Krankheit zu bewerten, wurde 1992 mit der Einführung des ICD-10 beendet. Trotzdem sind bis heute sogenannte Reparativtherapien in Deutschland gestattet. Diese haben zum Ziel, Homosexualität zu „heilen“.

Die pro familia Wiesbaden möchte mit einem Kinoabend aufmerksam auf eine hochumstrittene Praxis machen, die nach wie vor angewendet wird und trotz der nachweislich gesundheitsschädigenden Folgen nicht rechtswidrig ist.

Im Film „Der verlorene Sohn“, einem Drama nach der Autobiografie von Garrard Conley, wächst der 19-jährige Jared in einem Baptistenprediger-Haushalt in den amerikanischen Südstaaten auf. Als der strenggläubige Vater von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er diesen zur Teilnahme an einer fragwürdigen Reparativtherapie. Jareds Mutter begleitet ihren Sohn zu der abgeschotteten Einrichtung, deren selbsternannter Therapeut Viktor Sykes ein unmenschliches und entwürdigendes Umerziehungsprogramm leitet.

Regie: Joel Edgerton
Buch: Joel Edgerton
Kamera: Eduard Grau
Musik: Danny Bensi, Saunder Jurriaans
Mit Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe und Joel Edgerton
USA 2018, 115 Min., DF, FSK: ab 12. FBW: besonders wertvoll 

Wann
Mittwoch, 19. Juni 2019, 20:00 Uhr
Eintritt: 7 Euro/6 Euro ermässigt

Wo
Caligari FilmBühne
Marktplatz 9, 56183 Wiesbaden

Veranstaltende
pro familia Ortsverband Wiesbaden e.V., Kulturamt Wiesbaden,  Caligari FilmBühne