„Diskriminiert, ausgegrenzt, verfolgt!“

Wann:
15. November 2016 um 18:00
2016-11-15T18:00:00+01:00
2016-11-15T18:30:00+01:00
Wo:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstraße 6
65183 Wiesbaden
Deutschland

„Diskriminiert, ausgegrenzt, verfolgt!“

Sinti und Roma im 20./21. Jahrhundert

Shlz-vortragudo-engbring-romanginti und Roma wurden seit Jahrhunderten diskriminiert und verfolgt. Während der Zeit des Nationalsozialismus waren sie Opfer eines lange nicht anerkannten Völkermordes. Weniger bekannt sind die Kontinuitäten der Diskriminierungen und Ausgrenzungen seit  Beginn des 20. Jahrhunderts, die den Völkermord ermöglichten und nach 1945 die Aufarbeitungen verhinderten – und sich heute noch in einer vielfach vorhandenen Ablehnung von Sinti und Roma zeigen.

Referent: Dr. Udo Engbring-Romang, Historiker und Politologe, Autor mehrerer Publikationen zum Thema, stellt diese Geschichte auch mit lokalen Bezügen dar.

Veranstalter: Hessische Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Trägerkreis „WIR in Wiesbaden“
logo_hlz_neu logo_traegerkreis_bunt